SuedostKUNSTnetz

Bildende Kunst im Südosten Österreichs – eine Sonderseite von SoKuN (SüdostKULTURnetz)

Kategorie-Archiv: Ungarn

Ein rühriger ungarischer Kunstverein

Kulturtipp: der Köszeger Kunstverein – alle Aktivitäten zweisprachig (Ungarisch und Deutsch)

Seit Mai 2013 auch im weltweiten Web!

Aktuelle Kulturtipps offeriert die Nachhaltigkeitsakademie Kristallquelle:

Wir wünschen eine schöne Advent- und Weihnachtszeit!

Herbstausstellung in Köszeg

…viele weitere aktuelle Kunst-Termine im SüdostKULTURnetz!

Tisztelettel/Gruss Lőrincz Zoltán

Köszeger Kunstverein – Herbstausstellung – 27. September 2012

Zur Zeit eine absolut sensationelle Ausstellung im Freilichtmuseum Gerersdorf (bis ca. Ende Oktober):

Eindrucksvoll Vernissage und Ausstellung im Krugleitnerhof, Rudersdorf, www.krugleitnerhof.at

Bildhauer Samson Ogiamien stammt aus Nigeria, lebt in Graz, gibt auch Workshops. Auch die junge Musikgruppe, die faszinierende Fusion-Musik spielte, war grandios: Groove Colours mit Alex Laloux, hier nun auch der link zur Homepage, kürzlich veröffentlicht: http://groovecolours.wordpress.com

Eine Filmvorführung über das Migrantenschicksal von Afrkanern in Österreich machte das Buffet beinahe zu einem Totenmahl. Aber dabei war’s dann schon wieder lustig mit flotter Musik der Groove Colours, die in die Beine ging.

Der Künstler mit Miklós Németh, Sprachlehrer und Dolmetsch aus Sopron

Herr Dkfm. Németh mit einer Beton-Skulptur des Künstlers im Krugleitnerhof

http://www.limmitationes.com, +43 699 1080 9593, skype: nicklbauer

hallo,

inmitten von kunstwerken von PICASSO – MIRO – MAGRITTE –  DALI etc…… /siehe hier /  hören sie diesesmal „chilli jazz“. für drei tage gibt es durchwegs einmaliges zu sehen  (TANZ, ausstellung) und zu hören. –>> anreise nach gerersdorf  :

1)               der deutsch Gitarrist ERICH SCHACHTNER gab Kompositionen in Auftrag bei Komponisten in Finnland, Griechenland, Deutschland, Rumänien und Estland und diese werden bei limmitationes als WELT – URAUFFÜHRUNGEN zu hören sein – in Anwesenheit der KomponistInnen, die auch durch das Programm führen.
2)               das TRIO GENERATIONS produzierte in new york city eine neu cd die im mai 2012 auf den markt kam. hörbeispiele davon auf m.j.stevens/triogenerations .
3)               schon tage vor dem festival werden  5 frauen aus schweden, wales, aus der schweiz und griechenland anreisen und für ihr – von limmitationes initiiertes projekt – THE WHICH WAY ?!? – zu proben. dieses quintett wird beim „chilli jazz“ uraufgeführt .
4)               programmpunkt vier ist die jazzlegende barre phillips am bass im trio mit jacques demierre und urs leimgruber.
5)     Schließlich und endlich wird das CHilli Jazz wieder von MusikerInnen und TÄnzerinnen der 4 StatesSessions eröffnet werden; KünstlerInnen, die auch bei der Sonntagssession mitmischen werden.
alle diese musikerinnen und musiker werden – wie´s schon tradition bei unseren festivals – am sonntag mittag anwesend sein und sich an der „programmierten“ session beteiligen.

CHILLI JAZZ
in GERERSDORF – FREILICHTMUSEUM
Freitag bis Sonntag – 28. – 30. SEPTEMBER
Beginn
Freitag : 20.00 Uhr
Samstag : 20.00
Sonntag : 12.12
die ANREISE
EINTRITTE
1 Tag: 15.-
2 Tage: 20.-
3 Tage: 25.-; 20% Ermäßigung für Mitglieder
Nur Sonntag Mittag: 5.- Euro p.P.

FREITAG 28.9.  Beginn um 20.00 Uhr

1)    20.00 uhr eröffnung : 4 states sessions
7 musikerInnen und tänzerinnen musiker aus österreich,
slovakei, slovenien, ungarn und polen beginnen das konzert
mit mainstreamjazz und leiten über in die frei improvisierte
musik; das LINEUP:
vid DRASLER         drums
werner ZANGERLE  sax
maria WARNUNG   dancing
katharina RUF       dancing
patrick ZMUGG      bass
claudia CERVENCA voice

2)     ERICH SCHACHTNER solo gitarre
erich SCHACHTNER bringt Stücke von Komponisten aus Norwegen,
dem Baltikum, Deutschland zur Welturaufführung

3)     trio GENERATIONS
joe FONDA                  bass
michael jefry STEVENS piano
emil GROSS                drums

SAMSTAG  29.9.  Beginn um 20.00 Uhr

1)     trio PHILLIPS / LEIMGRUBER / DEMIERRE
Barre PHILLIPS               bass
Jacques DEMIERRE         piano
Urs LEIMGRUBER           sax

2)     the WHICH WAY ?!? 5 musikerInnen aus 5 Ländern
maggie NICOLS     voice
savina YANNATOU  voice
nina DE HENEY       bass
lisa ULLEN              piano
charlotte HUG        viola/ voice

SONNTAG 30. 9.   Beginn um 12.12 Uhr
12.12  Session   :

maggie nicols     stimme
savina yannatou stimme
nina de heney    bass
lisa ullen           piano
maria warnung   tanz
katharina ruf      tanz
charlotte hug     viola, stimme
claudia cervenca stimme
erich schachtner gitarre
joe fonda           bass
emil gross          drums
patrick zmugg     bass
m. j. stevens      piano
barre phillipps     bass
urs leimgruber     sax
jaques demierre  piano
diego mune        gitarre
vid drasler          drums
werner zangerle  sax
unsere Sessions funktioniert folgend: nachdem nahezu alle MusikerInnen die vorhergehenden Konzerte anwesend waren, ergeben sich Ideen, Wünsche und Konzepte für den Sonntag. Diese werden am Sonntag Morgen besprochen und daraus ergibt sich die Programmation der Session.
Unsere Sessions sind sozusagen die Summe von Programm und Zufall.

LIEBE GRÜßE
von
den
improvisateurINNEN
die an den wurzeln arbeiten – im freien
flug.

limmitationes
preis udo
8382 deutsch-minihof 52
austria
+43/ 3325 – 8852
+43/ 699 – 1080 9593

Ungarische Künstler benötigen Unterstützung

Nachtrag 26 07 2012: Die beiden Künstler werden von einer Kärntner Künstlerfamilie aufgenommen!

Humanitärer Appell – ein Hilferuf aus der ungarischen Kulturszene (Namen & Kontaktadresse liegen der Redaktion vor – bitte im Falle von Hilfsangeboten rasch Verbindung aufnehmen – 0664 5671784): Natürlich gibt es Gesetze, die zu beachten sind, aber vielleicht gibt es auch einfach mal eine menschliche Lösung, die Herrschaften auf einige Zeit einzuladen und sie mit Rat und Tat zu unterstützen. Es ist der SoKuN-Redaktion leider nicht möglich, die geschilderten Situation zu verifizieren. Sicher ist sie durch persönliche Erfahrungen gefärbt. Doch vielleicht finden sich Menschen mit Herz, die auf die eine oder andere Weise weiterhelfen können, vielleicht gibt es flexible Lösungen?

Nachricht: Künstlerehepaar aus Ungarn – eine Bildhauerin und ein Grafiker/Objektkünstler – (schon älter aber jugendlich geblieben) waren in Ungarn bedeutende und führende Künstler jahrelang (ihre Werke befinden sich in verschiedene Museen ,sogar in der ungarische Nationalgalerie) sind wegen die neue Anti-Kulturpolitik der ungarischen Regierung in verzweifelte Lage geraten: sie wurden obdachlos!
Sie bekommen insgesamt monatlich 150 Euros. Das reicht bei ungarischen Preisen für gar nichts!
Die billigste Wohnungsmiete  in Ungarn ist monatlich ca. 180 Euros.
Die ganze Kunstmarkt ist total zusammengebrochen. Früher es waren viele Galeristen und Sammlern da, aber das gibt es nicht mehr.
Sie suchen nun Möglichkeiten in Burgenland, könnten z.B. Kurse halten, aber sind auch an anderen Möglichkeiten offen-  z.B. Putzen, Hausmeisterarbeiten usw. usw. mit bescheidenen Wohnmöglichkeit.
Der Mann lebte früher in Deutschland hat also gute Deutschkenntnisse.
Wenn Sie eine Idee haben an wen sie sich wenden könnten wäre ich dafür sehr dankbar!
Mit freundlichen Grüssen
eine Künstlerin aus Ungarn

Ergänzung:

„Danke für ihr schnelles Antwort!
Die Hilfe soll eigentlich nicht finanziell sein, die Künstler wollen eher ein ruhiges Platz ausserhalb dieser …Politik und Mentalität, was ihnen total fremd ist- der Mann lebte jahrelang in Deutschland ist auch deutscher Herkunft.
Sie brauchen eigentlich nur ein Ort wo sie anfangs vorübergehen hin könnten , um was anzufangen, sie sind fleissig und geschickt genug um dann zurecht zu kommen..
Leider haben sie nicht genug Geld um momentan etwas zu mieten, denn wenn sie hätten würden sie keine Hilfe suchen.
Sie wollen keinesfalls in Ungarn bleiben.
Sie wollen nicht in ein Land bleiben wo die Kultur tot ist und… Künstler als „Nichtsnutz“ angesehen werden. Das ist leider so.
Es wurde schon versucht, den beiden zu helfen, z.B. durch verschiedene Museum Direktoren die mit den Bürgermeister gesprochen haben, etc.sie sagten aber nur :“Obdachlosenheim“ oder so ähnliches. Was natürlich nicht in Frage kommt.
Sie gehören in der ungarischen Kultur zu den führenden ungarischen Künstler- das ist Tatsache- haben Arbeiten in den grössten Sammlungen, Nationalgalerie, andere Museen im Lande- trotz dessen werden sie nun als „Penner“ behandelt und das ist schon gegen die menschliche Würde, sie möchten sich wieder als MENSCH fühlen  nicht wie zweitrangige Bürger.
Jemand der woanders lebt kann sich gar nicht vorstellen was hier so los ist.
Sie brauchen also nur ein ganz kleine Hilfe um irgendwo anfangs bleiben zu können, alles andere erledigen sie schon selbst- der Mann beherrscht die deutsche Sprache, ist sehr fleissig, geschickt, vielseitig begabt.
Z.B. eine kleine bescheidene Wohnung, Zimmer, wo sie anfangs sein könnten, dann wollen sie arbeiten – egal was, muss keine Kunst sein umbedingt, denn das kann man auch nebenbei üben.
Sie sind weder behindert noch faul wollen niemanden ausnutzen brauchen nur ein kleines „Schubs“ anfangs.
Ich bedanke mich bei Ihnen herzlichst dass Sie so schnell geantwortet haben, und versuchen zu helfen.
Mit freundlichen Grüssen

Art Brut

Ebenfalls sollte die begabte autodidakte Künstlerin Zoé Szilágyi, die in der Nähe von Veszprém, Ungarn, lebt, Beachtung und Unterstützung finden. Viele ihrer Werke sind sehr ausdrucksstark, manche verstörend… http://pixnpets.blogspot.de/ sowie http://www.gekreuzsiegt.de/deine-geschichte-mit-gott/eva-zoe/ – Werke in Wien: http://www.galerie-koko.at/galerie-koko_bilder-kaufen_zoe-szilagyi.htm

Köszeg – 6. Juli 2012

Homepage:    www.wasser-biennale.org

Vorankündigung Eröffnung der 3. Wasser Biennale in Fürstenfeld

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde!

Wir möchten hiermit auf die Eröffnung der 3. Wasser Biennale in Fürstenfeld
am 7. Juli 2012 aufmerksam machen.

Genauere Informationen unter  http://www.wasser-biennale.org

Kunstverein Köszeg – sehr aktiv

Mit der Herbstausstellung seiner Mitglieder beendet der internationale Kunstverein Köszeg seine Saison 2011.

Vernissage Köszeg doc

Nun geht’s bald wieder weiter mit Informationen aus der Südost-Kunstszene!

Lange Sommerpause

Bedingt durch allerlei Umstände, kommt es zu einer längeren Informations-Pause.

Wie gut – es ist ja alles freiwillig und im Probe-Betrieb…

…hier ein Einladungs-Entwurf…

Lesung im Kunsthaus Köszeg

Einladung
Am So. 17.4. 2011 findet um 11 Uhr im Kunsthaus wieder eine Lesung zum Thema Wasser mit Gedichten von Sándor Petőfi und Attila József statt.
Vortragende: Wilma Brauneis und Ilona Péterfi
Sie sind  herzlichst eingeladen.
Meghívó
2011. április 17-én vasárnap 11 órakor „Víz” címmel  József Attila és Petőfi Sándor költeményeiből olvas fel  Péterfi Ilona és Wilma Brauneis a Kőszeg-i
Művészetek Házában.
Minden érdeklődőt szeretettel várunk.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

FOTOAUSSTELLUNG IM KULTURZENTUM GÜSSING ab 29.4.2011 – siehe SüdostFOTOnetz!

Günther Pedrotti in Ungarn

Das Centro Friulano Arti Plastiche in Udine, in Zusammenarbeit mit der Landesgalerie Eisenstadt und der Kunsthalle Szombathely lädt ein zur

XII Intergraf Alpe-Adria
Rassegna internazionale “Carta colore”

Eröffnung der Ausstellung
Donnerstag, 24. Februar 2011 um 17 Uhr
durch den Gouverneur des Komitat Vas
Kovács Ferenc

http://keptar.szombathely.hu

Mehr… >