SuedostKUNSTnetz

Bildende Kunst im Südosten Österreichs – eine Sonderseite von SoKuN (SüdostKULTURnetz)

Kategorie-Archiv: Künstler

Bemerkenswerte Ausstellung in der Liebhaberei

Gleich zwei positive Kulturmeldungen nach der etwas langen Sommerpause.

Die Liebhaberei ist eine Kulturinitiative, die sich in Deutsch Kaltenbrunn im Bezirk Jennersdorf niedergelassen hat und dort schon Beachtliches auf die Beine gestellt hat:http://www.liebhaberei.at/

Schon allein aufgrund des Mottos dieses Inittiative. nämich „Generationen verbinden & Menschen integrieren“, wird erkennbar, dass es sich hier um eine sozial motivierte Kulturinitiative handelt. Es empfiehlt sich erstens ein Beusch der webseite der Liebhaberei und zweitens die Teilnahme an Veranstaltungen.Natürlich kann man sich eintragen lassen, um regelmäßig informiert zu werden.

Am 23. September 2016 fand die Vernissage einer Ausstellung des Malers Wolfgang Abfalter statt. Ein Name, den man sich merken sollte. Großflächige Bilder, die meisten davon Porträts, zeugen von Können und Seele… http://www.abfalter.eu

Eröffnungsworte sprach Markus Hirtler, der Vereinsobmann der Liebhaberei. Musikalisch umrahmt wurde die gut besuchte Veranstaltung vom Duo „Coisa Linda“ Regina Fröhlich, Gesang, und Günther Schalk, Gitarre. Auf Wunsch des Künstlers trug Regina Fröhlich auch ein stimmungsvolles Gedicht vor.

Advertisements

Offenes Atelier in Feldbach

13912660_1756200548000822_6986814868258422804_naward1_n

Finissage am Samsatg, 20. August 2016 um 11 Uhr – Kunsthalle Feldbach

Weitere Kunst-Infos auf der Haupt-Seite http://suedostKULTURnetz.wordpress.com

ARTE NOAH bis 5. Juni 2016 in Feldbach

Screenshot 2016-05-02 11.28.35Am 29. April 2016 wurde die Benefizausstellung ARTE NOAH 2016 – Kunst für Tiere in Not in der Kunsthalle Feldbach eröffnet. Verbunden wurde diese Biennale erstmals mit einer Preisverleihung, dem ARTE Noah-Award.

Die zehn PreisträgerInnen dürfen sich nicht nur über diese Auszeichnung und eine edel gestaltete Urkunde freuen, sondern sie wurden auch zu Ateliertagen in der Stadt Feldbach vom 18. – 20. August 2016 eingeladen, die ihnen die Möglichkeit des Kommunizierens und gemeinsamen Schaffens geben und eine gemeinsame Ausstellung beinhalten.

Die PreisträgerInnen des ARTE Noah-Awards 2016 sind: Dirk Schneider (1), Traute Macom (2), Hans Kraus (3), Herbert De Colle (4), Crenguta Mitrofan (4), Maria Posch (5), Peter Michael Simetzberger (6), Mirella Ricarda Sengl (7), Markus Moser (8), Ilse Hirschmann (9), Iftekhar Jafari (10)

Über den Verein ARTE NOAH und diese Ausstellung: https://santonina.wordpress.com/berichte/arte-noah-kuenstler-helfen-tieren-in-not/

Hier bisherige Pressemeldungen.

Screenshot 2016-05-01 12.13.16Screenshot 2016-05-01 12.16.46Screenshot 2016-05-01 12.16.58

ArteNoahAwardListe

IMG_8415.JPG

BABA WANGA und NATURE PUNK am Ostersonntag

>> Kurzer Bericht von beiden Events

BABA WANGA
Karl Karner und Christian Eisenberger

Eröffnung: 27.3.2016 um 11.00 Uhr
mit einer Performance der KünstlerInnen Karl Karner, Christian Eisenberger, Anna Paul, Rene Stessl, Alfred Lenz und Royl Culbertson

KUNST AN DER GRENZE
Bahnhofring 17, 8380 Jennersdorf

Ausstellungsdauer: 27. März bis 17. April 2016, geöffnet Mittwoch bis Freitag von 15 bis 18.30 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr

http://www.grenzkunst.com
Baba Wanga

NATURE PUNK
Eine Ausstellung von RESANITA (Anita Fuchs und Resa Pernthaller)

Eröffnung: Ostersonntag, 27. März 2016, 15.00 Uhr Einführung: Alois Kölbl
Der Ausstellungsraum ist an diesem Tag ab 10.30 Uhr geöffnet.

KS ROOM
Meierhof Schloss Kornberg Dörfl 1, 8333 Kornberg

Ausstellungdauer: 27. März bis 15. Mai 2016 täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr

www.resanita.at / 0664-2611160
Nature Punk

Petra Werkovits | Kultur und Kommunikation

A – 8380 Jennersdorf | Lindenallee 21/1
mobil: +43 664 455 69 91 | skype: petrakult
office at kulturundkommunikation.at
www.kulturundkommunikation.at

 

Walter Schmöger MAL ZWEI – Linda von Alten – neue Galerie in Rudersdorf

Bezirksblätter online:

Walter Schmögner – Ausstellung und Buchpräsentation am 21.8.2014 in Fürstenfeld bzw. am 28.9.2014 – Buchpräsentation in Gerersdorf (Bezirk Güssing):

Unser Bericht (Fürstenfeld) bzw. die Ankündigung (Gerersdorf) ist auf unserem Portal SüdostKULTURnetz zu lesen: http://suedostKULTURnetz.wordpress.com

Bei der Vernissage in Fürstenfeld war auch Malerin Linda von Alten zugegen, bekannt für ihre beeindruckenden großflächigen Bilder, und so erlangten wir Kenntnis vom Vorhandensein einer neuen Galerie in Rudersdorf:

Galerie 4Kant, 7571 Rudersdorf, Hauptstraße 35

Tel. 0699 – 10 84 42 45, linda.von alten at gmx.at

Besichtigung nach Vereinbarung

Adi Schmölzer malt für österreichische Band

Er ist gut…

…meinte Prof. Gerhard Kisser, und das ist wie ein Ritterschlag!

Adi Schmölzer stellt in Eberau aus (Vernissage am 16.11.2013) –  hier ein Bericht

Vernissage 15.2.2013 in St. Gotthard, Alfred Postmann in Großpetersdorf

Alfred Postmann 9.1. – 28.2.2013 – Bilderausstellung in Großpetersdorf

alfred postmann 1

Gabriella Cseh und József Papp stellen aus – Ausstellung in St. Gotthard, Ungarn (Nachbarstadt von Heiligenkreuz iL)

cseh papp szentgotthard
Liebe Gia!
Ich dachte in erster Linie um Erwähnung o.ä. in deinen diversen
Kultur- und Kunstorganisationen, geht das?
So z.B. „unsere“ gemeinsame Ausstellung im Schloss Freiberg,
vom 19. bis 21. April und die Ankündigung meiner
Einzelausstellung im „Krugleitnerhof“ in Rudersdorf vom 4. bis 19.
Mai, Vernissage am Sa., d. 4. Mai um 19.00 Uhr.

http://www.marion-costazza-neuwirth.at

Geht das?

Tschüß und danke für deine Bemühungen
Marion

Hiermit geschehen!

Hallo liebe Gia!

Ich melde mich mal aus Wien, haben eine ungeheuer kreative
und stressige Zeit hinter uns, denn mein lieber „Kunstknecht“
Gottfried hat mir eine tolle Homepage gemacht.

Ich bitte dich nun, meine HP möglichst weiter zu verbreiten, z.B.
in deinen vielen tollen Netzwerken.

Danke im voraus, denn du kennst dich mit solchen Dingen extrem
gut aus, hier nun meine HP:

http://www.marion-costazza-neuwirth.at

Tschüß
Marion

freiberg april 2013 E 72dpi

Mr Puppet in Fürstenfeld – Graffiti Art

Graffiti Art Festival Styria

15.10.2012 – 22.10.2012
« Diesjähriger Stargast ist der international renommierte Graffiti-Künstler MR PUPPET.. »
Das Graffiti Art Festival Styria geht nach dem sehr erfolgreichen Start mit dem New Yorker Künstler Lin „QUIK“ Felton im Jahr 2011 in seine zweite Runde und findet diesmal vom 15. – 22. Oktober 2012 in den Städten Fürstenfeld und Leoben statt.Diesjähriger Stargast ist der international renommierte Graffiti-Künstler MR PUPPET, alias Daniél Blomqvist, aus Schweden,der unter anderem als Designer für Marken wie Adidas und Nike arbeitet. MR PUPPET wird in den Städten Fürstenfeld und Leoben seine Spuren und einen „kunstvollen Blickfang“ hinterlassen. Zudem haben Jugendliche und Interessierte die Möglichkeit an diversen Workshops teilzunehmen und ihre sprühenden Ideen umzusetzen.Workshops & Performances:

15.-22. Oktober 2012, Fürstenfeld – Leoben
Ausstellung MR PUPPET, Schweden

19. Oktober 2012
19.00 Uhr: Ausstellung & Präsentation der Arbeiten der Workshopteilnehmer in der Kunsthalle Leoben

20. Oktober 2012
17.00 Uhr: Vernissage der Ausstellung MR PUPPET aus Schweden in der Gallerie Gölles, Fürstenfeld
(Dauer 20.Oktober bis 15. November)

19.00 Uhr: Ausstellung & Präsentation der Arbeiten der Workshopteilnehmer im Grabher Haus, Fürstenfeld

Ortsangaben

Galerie Gölles Fürstenfeld, Grabher Haus Fürstenfeld, Kunsthalle Leoben
Leoben und Fürstenfeld

Kontakt

Telefon: +43 (0)650/8311243
E-Mail: office@norbertlipp.com

Termine

täglich von 15.10. bis 22.10.

Links

Herbstausstellung in Köszeg

…viele weitere aktuelle Kunst-Termine im SüdostKULTURnetz!

Tisztelettel/Gruss Lőrincz Zoltán

Köszeger Kunstverein – Herbstausstellung – 27. September 2012

Zur Zeit eine absolut sensationelle Ausstellung im Freilichtmuseum Gerersdorf (bis ca. Ende Oktober):

Eindrucksvoll Vernissage und Ausstellung im Krugleitnerhof, Rudersdorf, www.krugleitnerhof.at

Bildhauer Samson Ogiamien stammt aus Nigeria, lebt in Graz, gibt auch Workshops. Auch die junge Musikgruppe, die faszinierende Fusion-Musik spielte, war grandios: Groove Colours mit Alex Laloux, hier nun auch der link zur Homepage, kürzlich veröffentlicht: http://groovecolours.wordpress.com

Eine Filmvorführung über das Migrantenschicksal von Afrkanern in Österreich machte das Buffet beinahe zu einem Totenmahl. Aber dabei war’s dann schon wieder lustig mit flotter Musik der Groove Colours, die in die Beine ging.

Der Künstler mit Miklós Németh, Sprachlehrer und Dolmetsch aus Sopron

Herr Dkfm. Németh mit einer Beton-Skulptur des Künstlers im Krugleitnerhof

http://www.limmitationes.com, +43 699 1080 9593, skype: nicklbauer

hallo,

inmitten von kunstwerken von PICASSO – MIRO – MAGRITTE –  DALI etc…… /siehe hier /  hören sie diesesmal „chilli jazz“. für drei tage gibt es durchwegs einmaliges zu sehen  (TANZ, ausstellung) und zu hören. –>> anreise nach gerersdorf  :

1)               der deutsch Gitarrist ERICH SCHACHTNER gab Kompositionen in Auftrag bei Komponisten in Finnland, Griechenland, Deutschland, Rumänien und Estland und diese werden bei limmitationes als WELT – URAUFFÜHRUNGEN zu hören sein – in Anwesenheit der KomponistInnen, die auch durch das Programm führen.
2)               das TRIO GENERATIONS produzierte in new york city eine neu cd die im mai 2012 auf den markt kam. hörbeispiele davon auf m.j.stevens/triogenerations .
3)               schon tage vor dem festival werden  5 frauen aus schweden, wales, aus der schweiz und griechenland anreisen und für ihr – von limmitationes initiiertes projekt – THE WHICH WAY ?!? – zu proben. dieses quintett wird beim „chilli jazz“ uraufgeführt .
4)               programmpunkt vier ist die jazzlegende barre phillips am bass im trio mit jacques demierre und urs leimgruber.
5)     Schließlich und endlich wird das CHilli Jazz wieder von MusikerInnen und TÄnzerinnen der 4 StatesSessions eröffnet werden; KünstlerInnen, die auch bei der Sonntagssession mitmischen werden.
alle diese musikerinnen und musiker werden – wie´s schon tradition bei unseren festivals – am sonntag mittag anwesend sein und sich an der „programmierten“ session beteiligen.

CHILLI JAZZ
in GERERSDORF – FREILICHTMUSEUM
Freitag bis Sonntag – 28. – 30. SEPTEMBER
Beginn
Freitag : 20.00 Uhr
Samstag : 20.00
Sonntag : 12.12
die ANREISE
EINTRITTE
1 Tag: 15.-
2 Tage: 20.-
3 Tage: 25.-; 20% Ermäßigung für Mitglieder
Nur Sonntag Mittag: 5.- Euro p.P.

FREITAG 28.9.  Beginn um 20.00 Uhr

1)    20.00 uhr eröffnung : 4 states sessions
7 musikerInnen und tänzerinnen musiker aus österreich,
slovakei, slovenien, ungarn und polen beginnen das konzert
mit mainstreamjazz und leiten über in die frei improvisierte
musik; das LINEUP:
vid DRASLER         drums
werner ZANGERLE  sax
maria WARNUNG   dancing
katharina RUF       dancing
patrick ZMUGG      bass
claudia CERVENCA voice

2)     ERICH SCHACHTNER solo gitarre
erich SCHACHTNER bringt Stücke von Komponisten aus Norwegen,
dem Baltikum, Deutschland zur Welturaufführung

3)     trio GENERATIONS
joe FONDA                  bass
michael jefry STEVENS piano
emil GROSS                drums

SAMSTAG  29.9.  Beginn um 20.00 Uhr

1)     trio PHILLIPS / LEIMGRUBER / DEMIERRE
Barre PHILLIPS               bass
Jacques DEMIERRE         piano
Urs LEIMGRUBER           sax

2)     the WHICH WAY ?!? 5 musikerInnen aus 5 Ländern
maggie NICOLS     voice
savina YANNATOU  voice
nina DE HENEY       bass
lisa ULLEN              piano
charlotte HUG        viola/ voice

SONNTAG 30. 9.   Beginn um 12.12 Uhr
12.12  Session   :

maggie nicols     stimme
savina yannatou stimme
nina de heney    bass
lisa ullen           piano
maria warnung   tanz
katharina ruf      tanz
charlotte hug     viola, stimme
claudia cervenca stimme
erich schachtner gitarre
joe fonda           bass
emil gross          drums
patrick zmugg     bass
m. j. stevens      piano
barre phillipps     bass
urs leimgruber     sax
jaques demierre  piano
diego mune        gitarre
vid drasler          drums
werner zangerle  sax
unsere Sessions funktioniert folgend: nachdem nahezu alle MusikerInnen die vorhergehenden Konzerte anwesend waren, ergeben sich Ideen, Wünsche und Konzepte für den Sonntag. Diese werden am Sonntag Morgen besprochen und daraus ergibt sich die Programmation der Session.
Unsere Sessions sind sozusagen die Summe von Programm und Zufall.

LIEBE GRÜßE
von
den
improvisateurINNEN
die an den wurzeln arbeiten – im freien
flug.

limmitationes
preis udo
8382 deutsch-minihof 52
austria
+43/ 3325 – 8852
+43/ 699 – 1080 9593